Pfarreiengemeinschaft Pondorf - Schamhaupten - Wolfsbuch
Pfarreiengemeinschaft Pondorf - Schamhaupten - Wolfsbuch

Mariä Unbefleckte Empfängnis in Sandersdorf

Im Kern handelt es sich um einen gotischen Bau, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts erneuert bzw. erweitert und dem neuen Stilempfinden angepasst wurde. Im Chor dürften noch Teile des romanischen Vorgängerbaus enthalten sein. Eine umfassende Innenraumrenovierung erfolgte im Jahr 1965. Weitere Renovierungen fanden in den Jahren 1986, 1996 und 2001 statt.

 

Der schlichte Kirchenbau liegt innerhalb einer weiträumigen ummauerten Friedhofsanlage. Langhaus und dreiseitig geschlossener Chor gehen ohne räumliche Trennung ineinander über. An der Nordseite schließt sich die Sakristei mit Pultdach an, an der Südseite, ebenfalls von einem Pultdach bedeckt, ein Herrschaftsoratorium für die Familie de Bassus auf Schloss Sandersdorf. Im Westen erhebt sich ein kleiner Turm mit zwei quadratischen Geschossen mit Eingangsportal und Lichtluken, das oktogonale Glockengeschoss mit Schallöffnungen ist mit einer Zwiebelhaube gedeckt. Zwischen Turm und nördlicher Langhauswand liegt ein kleiner Treppenhausanbau, der Zur Empore führt.